Wie gefährlich Krampfadern an den Beinen — die Folgen von Krampfadern

Krampfadern – ein pathologischer Prozess zeichnet sich durch die Vergrößerung des Lumens der Blutgefäße, die den Abfluss des Blutes, Ausdünnung der Wände und Deformation bis zur Bildung von Knoten und Brüchen. Nach anatomischen Gründen die Krankheit am häufigsten findet sich in den Venen der unteren Extremitäten.

Varizen

Äußere Anzeichen von Krampfadern sind nicht ausschließlich ästhetisches Problem: Gefäß «stars», die Adern dunkler Schatten – nur die Symptome von Kreislaufstörungen, die sind gefährlich für die Gesundheit und das Leben Folgen.

Der Mechanismus der Entwicklung von Krampfadern in den Beinen

Der Mechanismus der Entwicklung von Krampfadern verbinden mit einer Abnahme der Funktionalität der Venenklappen. Sie unterliegen großen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, also unter der Wirkung von genetischen Faktoren, hormonellen überspannungen, Entzündungen in den Geweben der unteren Gliedmaßen und Belastungen, Schwächen und hindern den umgekehrten Blutfluss. Die Entzündung entsteht auf dem hintergrund der Stagnation im Zusammenhang mit der hohen Viskosität des Blutes, Bewegungsmangel oder längeren Aufenthalt in einer stehenden oder sitzenden Position.

Der Druck der überschüssigen Menge an Blut auf die Wände der Venen deformieren Sie, das berauben der Funktionalität der Muskeln und Nerven-die venöse Wand, die Sie bieten einen stabilen Ton. Blut-Stase, überstreckung der Blutgefäße und Entzündung der Wände führen oft zur Bildung von Ansammlungen von Blutkörperchen, die überdecken das Lumen der Venen.

Krampfadern an den Füßen, somit ist keine oberflächliche Problem im Zusammenhang mit mechanischer Beschädigung des Schiffes oder die subkutane temporären Erscheinungen, sondern tiefer Durchblutungsstörungen, sich bei anfällig für die Krankheit des Patienten unter dem Einfluss von Risikofaktoren.

Die medikamentöse Therapie der Krankheit zielt auf:

  • Kräftigung der Gefäßwände;
  • die Abnahme der Entzündung;
  • Blutverdünnung;
  • Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln.

In Ermangelung einer adäquaten Behandlung dann als gefährlich Krampfadern der unteren Extremitäten, kann Wirklichkeit werden für jeden Patienten mit dieser Krankheit.

In 80% der Fälle von Krampfadern Beinvenen leiden Frauen. Die Hauptsache ist, wie gefährlich Krampfadern an den Beinen bei Frauen – die Wahrscheinlichkeit der frühen Entwicklung der Krankheit aufgrund der hormonellen überspannungen während der Pubertät oder Schwangerschaft. Während der Schwangerschaft ist nur möglich, sanfte Therapie, nicht die teratogene Wirkung. Die zusätzliche Belastung auf Füße, keine Intensive Behandlung und die Belastung während der versuche stimulieren kann Verschlimmerung der Krankheit.

Was droht Krampfadern?

In der Regel Thrombose und andere gefährliche Folgen von Krampfadern entstehen auf 3-venöse Insuffizienz Stadium. Symptome der späteren Stadien vaskuläre Insuffizienz:

    Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln
  • die ständige Schweregefühl in den Beinen;
  • Geschwollenheit;
  • Verdunkelung der Haut im Bereich der Knöchel.

Durchblutungsstörungen in den Extremitäten provozieren Dermatitis, Ekzeme, Hautentzündungen.

Teleangiektasien – die am wenigsten gefährliche Folge der venösen Insuffizienz. Der Zustand wird durch das auftreten von vaskulären «Netze» und «Sternchen», begleitet von Schwellungen, Ermüdung der Füße, die regelmäßige Entstehung von Taubheit und nächtliche Krämpfe in den Waden. Ästhetische defekt – einer der Gründe, warum Frauen zunehmend auf phlebologist in den frühen Stadien der Krampfadern. Eager zu retten schönen Beine, die Patientinnen kümmern sich um Ihre Gesundheit.

Subkutane Blutungen der Venen und Risse

Thrombose – eine Thrombose auf dem hintergrund der Entzündung der Venenwand und der Stagnation von Blut in den erweiterten Gefäß. Für die etablierten Erkrankung durch Verdichtung und Schmerzen bei der Palpation (probing) des betroffenen Gefäßes, sowie eine Rötung der Haut um den Thrombus. Thrombophlebitis entwickelt sich bei etwa 25% der Patienten, deren Krampfadern diagnostiziert. Blutgerinnsel, die in den oberflächlichen Venen, eine geringe Gefahr der Loslösung von Verletzungen, doch im Fall der Förderung eines Blutgerinnsels entlang perforated subkutanen oder des Schiffes erfordert eine sofortige Krankenhausaufenthalt.

Tiefe Venenthrombose weitaus gefährlicher als Varizen und Thrombose. Blutgerinnsel, die sich in den tiefen Gefäßen der unteren Extremitäten, sind in der Lage, zu Trennung und Verstopfung der Lungenarterie, das ist Fatal. Typische Symptome einer Thrombose der tiefen Venen – starke Schwellung der Extremität, die sich in kurzer Zeit, und stechenden Schmerzen in der Wölbung gastrocnemius Muskel-oder femoral. Die Verbreitung des pathologischen Prozesses auf die tiefen Gefäße der unteren Extremitäten kann auftreten, in den späteren Stadien der Krampfadern.

Trophischen Geschwür – einen tiefen defekt der Lederhaut, der sich in den späteren Stadien wegen der Verletzung des Blutflusses in den oberflächlichen Hautschichten. Es ist eine lange heilende schmerzhafte Wunde, ist es schwierig, außerhalb der Therapie.

Krampfadern der unteren Extremitäten gehört zu den Risikofaktoren bei der Entwicklung einer solchen Pathologie in anderen Gefäßen der Organe des kleinen Beckens von Männern und Frauen.

Therapeutische Maßnahmen gegen die Folgen von Krampfadern

Behandlung von Komplikationen von Krampfadern in den Beinen, beginnt in der Regel mit der medikamentösen Therapie der primären Erkrankung.

Für die Verringerung der Verformungen der Blutgefäße, die erweitert werden durch die Senkung des Muskeltonus, ernannt venotonic auf der Grundlage Hesperidin, diosmina, esculin, etc. der bestehenden Komponenten.

Teleangiektasien

Für die Entzündung der venösen Wände Verordner aus der Gruppe der nicht-steroidalen antirheumatika in Form von Tabletten und Gele. Orale Einnahme von entzündungshemmenden Mittel gegen Thrombose empfohlen.

Die Senkung der Viskosität des Blutes wird durch die topische Anwendung Salben mit antikoagulântnymi Komponenten und die orale Aufnahme abgeleitete Routine und Frühgeburten, die eine antiagregantami Eigenschaften .

Oberflächliche Symptome von Krampfadern in den Beinen (einschließlich Teleangiektasien) werden durch die Methode der Sklerotherapie (Verklebung der Wände des betroffenen Gefäßes mit einem speziellen Medikament). Das Verfahren verursacht keine erheblichen Schäden für die Gesundheit und nicht gegen den Blutstrom, weil während der Rehabilitation die Funktion der oberflächlichen Venen gehen tiefer Gefäße.

Bei der Thrombose der tiefen Venen ernannt Bettruhe, intravenöser Verabreichung von Antikoagulantien und gerinnungshemmende Mittel mit der Kontrolle der Viskosität des Blutes. Chirurgische Behandlung von Thrombosen der tiefen Gefäße und Thrombophlebitis (einschl. der Vena saphena Magna) zeigt den Fall, wenn es ein hohes Risiko der Verstopfung der Lungenarterie. Behandlung von venösen Ulzera zielt auf die Stimulation der Wundheilung und der Therapie der primären Erkrankung.

Vorbeugende Maßnahmen

Prävention von Komplikationen der Varikose umfasst solche Maßnahmen:

  • das tragen der Kompression der Wäsche;
  • Heilgymnastik;
  • Ausnahme der langen Sitzens und Stehens;
  • Auswahl an Schuhen mit einer Absatzhöhe von 2,5 bis 6 cm;
  • die Bereicherung der ration an Ballaststoffen und Quellen von Vitaminen B1, C, E und P;
  • die Einhaltung der Wasser-Normen (2,5 L);
  • die kontrastreichen Wasserprozeduren;
  • die Ablehnung von hormonellen Kontrazeptiva (der Einfluss von KOK auf weibliche Organismus beinhaltet das erhöhte Risiko von Thrombosen);
  • traditionelle Methoden (Wickel, Bäder etc.).

Eine frühzeitige Diagnose der Krampfadern, die rechtzeitige angemessene Behandlung und Verringerung der Auswirkungen der Risikofaktoren verhindert die Entwicklung von Komplikationen der Erkrankung. Anwendung minimal-invasiver Operationstechniken in einigen Fällen behebt nicht nur ästhetische Probleme, sondern verschärfen und die Wahrscheinlichkeit des pathologischen Prozesses.