Was kann und was nicht bei Krampfadern: Gegenanzeigen, was nützlich und schädlich ist?

Krampfadern – polietiologic Krankheit, die schwer zu behandeln ist. Nur eine umfassende Behandlung kann das Fortschreiten der Erkrankung anzuhalten. Es ist wichtig zu beseitigen alle relevanten auslösenden Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit. Dies bedeutet, dass Sie ändern möchten und Ihren lebensstil, und das Regime von Arbeit und Ruhe, und Essgewohnheiten und körperliche Aktivität. Solche Innovationen sind nicht flüchtig – Sie müssen Ihr Leben völlig neu strukturieren.

So ändern Sie Ihren lebensstil bei Krampfadern?

Wenn die ersten Symptome dieser Pathologie zu berücksichtigen Gegenanzeigen bei Krampfadern zu vermeiden der Progression der Pathologie und der Entstehung von gefährlichen Konsequenzen, zum Beispiel:

  • vermeiden Sie körperliche Passivität und Umgekehrt, übermäßige körperliche Belastungen (Krafttraining, Fußball, Basketball, Volleyball);
  • Krampfadern können nicht wärmen, deshalb sollten Sie alles vermeiden, was führt zu einer lokalen Erhöhung der Temperatur der unteren Extremitäten (Saunen, Liegewiesen);
  • nicht an Verfahren mit physischen Auswirkungen auf die unteren Extremitäten (Massagen, sugaring, Charcot-Dusche);
  • Frauen müssen aufgeben, das tragen von Schuhen mit hohen Absätzen;
  • nach Möglichkeit die Einnahme von Medikamenten, erhöhen die Viskosität des Blutes (orale Antibabypille, bestimmte Hormonpräparate).

Erlaubt sind ob intensives Training und Fußball?

Sauna

Übermäßige körperliche Anstrengung (z.B. während des Trainings oder beweglichen Sportspielen) nicht weniger schädlich bei Krampfadern Venen der unteren Extremitäten, als Ihre Abwesenheit. Hypertonus Wadenmuskulatur bricht der Abfluss des Blutes aus sural venösen Sinus, die sich in Ihrer dicker. Bei der Varikose der unteren Extremitäten sollten Sie verzichten:

  • Krafttraining (Bodybuilding, Powerlifting);
  • Krafttraining in der Turnhalle;
  • exsiliens (Unterricht mit dem Springseil), Sprinter oder Marathon.

Spielen Sie Fußball, Volleyball oder andere sportliche Spiele im freien sind zulässig, sofern die erste Stufe der Krankheit, aber nur unter der Bedingung elastische bandagierung der Beine. Schwimmen oder walking Venen bei Krampfadern an den Beinen wird die beste Alternative zu Krafttraining, sprint laufen oder Fußball.

Kann ich in das Bad gehen oder in der Sauna?

In die Sauna gehen Patienten mit Krampfadern nicht zu empfehlen, da die Sonnen Krampfadern nicht möglich. Die Auswirkungen der hohen Temperaturen auf die geschwächten venösen Wand der unteren Extremitäten bei geringer Luftfeuchtigkeit kann zur Bildung von Blutgerinnseln in den Venen.

Aber das Dampfbad leiden an Krampfadern Sie können, aber gehen in die Sauna dürfen nur in den frühen Stadien der Krampfadern, wenn die venöse Wand noch nicht deformiert. Der heiße Dampf erhöht die Spannkraft der Blutgefäße und verbessert den Zustand der Haut, so dass ein Besuch in einem Bad mit einem Aufenthalt im Dampfbad nicht mehr als 5-7 Minuten in Folge für die Patienten mit den ersten Anzeichen von Krampfadern kann nützlich sein. Um sicherzustellen, dass die absoluten Kontraindikationen für den Besuch der Bäder nicht, bevor Sie Schwitzen, Patienten mit Anzeichen für Krampfadern müssen Sie zum Arzt gehen-der Phlebologe.

Ob die Beine schweben und Sonnen?

Ob Sonnenbad bei Krampfadern

Soar Füße in heißem Wasser, wenn es Anzeichen von Krampfadern in den Beinen, sollten Sie nicht. Während dieser thermischen Behandlung kommt es Blutfluss zu den Füßen. Dieser Zustand führt zu einem erhöhten Druck des Blutes in den venösen Wand, die voll von der Entwicklung der Komplikationen der Pathologie (der Bildung von Blutgerinnseln, Entzündungen der Venen). Ob Sonnenbad bei Krampfadern? Für Patienten mit Krampfadern Beinvenen, Sonnenbaden schädlich (wie bei direkter Sonneneinstrahlung, und im Solarium), weil die Erwärmung Krampfadern nicht möglich. UV-Strahlen negativ auf den Zustand der venösen Wände und eine überhitzung Verlauf der Krankheit verschlimmert.

Patienten mit Krampfadern ist nützlich, um die kontrastreichen Wasserprozeduren, die für das eintauchen der Füße abwechselnd in warmes und kaltes Wasser oder die Annahme Wechselduschen. Dabei wird das Wasser in keinem Fall sollte nicht heiß (über 40°C) oder kalt (unter 18°C).

Ist es gesundheitsschädlich, physische Auswirkungen auf die Beine?

Jede physische Einwirkung auf den Beinen bei Krampfadern kann zu gefährlichen Komplikationen führen. Bei Anzeichen von Krampfadern sollte Rücksprache mit dem Arzt-phlebologist oder angiosurgeon über die Verbote auf bestimmte Arten von Verfahren, beispielsweise sugaring, Jet-Duschen, Massagen. Sugaring (Zucker-Enthaarung) ist ein kosmetisches Verfahren, die Entfernung von unerwünschten Haaren, namentlich an den Füßen, mit Hilfe von Zuckerpaste. Diese Paste während des Verfahrens erwärmt wird auf eine Temperatur von 39-40°C, dann auf die Haut aufgetragen.

Nach dem trocknen der Paste wird die Haut zusammen mit den Haaren entfernt. Also sugaring ist eine ziemlich schmerzhafte Prozedur, ähnlich wie Waxing. Verfahren shugaring nicht bringt angenehme Gefühle, auch wenn keine Krampfadern. Bei Krampfadern sugaring auslösen kann das auftreten von Komplikationen. Massagen und Schwallbrause bei Krampfadern verursachen können Verletzungen geschwächten venösen Wände, da Sie einen direkten physischen Druck Ihnen.

Ablehnung von High Heels

Ablehnung von High Heels

Tragen High Heels ständig schlecht und für Frauen, die unter Krampfadern, und für Frauen ohne Symptome. Schuhe mit hohen Absätzen, insbesondere in Kombination mit einer schmalen Termi, verursacht eine Stauung des venösen Blutes in den Füßen und Beinen. Nach Möglichkeit, von den Schuhen mit hohen Absätzen besser aufgeben. Solche Modelle besser ersetzen Sie die Schuhe auf tanketke oder auf den bequemen, stabilen Absätzen. Wenn das tragen von High Heels verzichten Sie nicht, dann im Laufe des Tages müssen von Zeit zu Zeit die Schuhe ausziehen und führen ein kleines komplexe gymnastische übungen oder sitzen, mit den Füßen auf dem Tisch.

Welche Medikamente nehmen Sie nicht?

Einige Medikamente habe Gegenanzeigen bei Krampfadern für den Empfang, da haben die Fähigkeit, machen das Blut zähflüssiger, was bei Krampfadern gefährlich. Auf solche Häufig verwendete Medikamente gehören orale Antibabypille. Weibliche Geschlechtshormone, die in Antibabypillen, erhöhte Gerinnung des Blutes.

Bei Vorhandensein von Krampfadern verlangsamt sich der Blutfluss in Ihnen, so dass jede Erhöhung der Viskosität des Blutes kann es zur Bildung von Blutgerinnseln. Bei den ersten Anzeichen von Krampfadern Frauen, die Antibabypille, sollten Sie sich bei Ihrem Frauenarzt, und wählen Sie eine andere Methode der Empfängnisverhütung.

Neben Beschränkungen in der Aufnahme von einigen Medikamenten, bei Krampfadern Venen der unteren Extremitäten nicht zu tun Operation an den Beinen, zum Beispiel, Hüft-oder Knieendoprothetik. Varizen dabei ist eine relative Kontraindikation. Krampfadern während der Endoprothetik können verletzen oder thrombosis. In solchen Fällen, in Erster Linie ist es notwendig, Krampfadern behandeln, und erst dann operiert.

Was nicht in Essen?

In der Ernährung sollten bevorzugt vegetarischen Menü, manchmal (1-2 mal) pro Woche können Sie mageres Fleisch. In Krampfadern Ernährung von großer Bedeutung ist der Ausschluss oder die Beschränkung der Verzehr von Lebensmitteln, die:

  • erhöhen Sie die Viskosität des Blutes;
  • trägt zur Flüssigkeitsretention im Körper;
  • überfüllte Magen-Darm-Trakt, lange verdaut oder Verstopfung verursachen;
  • sind kalorienreiche;
  • tragen peroxy Oxidation von Lipiden oder verursachen Schäden an den Zellen des Körpers.

Angesichts dieser, von der Ernährung auszuschließen oder zu begrenzen darin:

  • alle Spirituosen (erhöhen die Viskosität des Blutes durch den Ertrag der flüssigen Komponente in den extrazellulären Raum);
  • fetthaltige und frittierte Lebensmittel (fördert die Blutgerinnung);
  • Ernährung bei Krampfadern
  • Fette Fleisch-und ganz-Milchprodukte, Eier erhöhen den Spiegel des «schlechten» Cholesterins Blut, fördern die peroxy Oxidation von Lipiden);
  • kalorienreiche Lebensmittel (tragen ein übermaß an Gewicht und Schwellungen, erhöht die Belastung auf das venöse System);
  • Süßigkeiten (erhöht das Niveau der Glukose im Blut wird aus dem Körper Spurenelemente);
  • Konserven, Räucherwaren, Marinaden, Wurst, Salzen (das überschüssige Salz in Produkten führt zu Flüssigkeitsansammlungen im Körper);
  • Teigwaren (fördern Verstopfung);
  • schleimige Suppen und Breie (verzögern die Entleerung des Darms);
  • starker Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade (Schwächen Peristaltik des Darms, was zu Verstopfung führen kann);
  • Salz (provoziert Schwellung des Gewebes).

Essen muss fraktionierte, kleine Portionen, 5-6 mal am Tag. Während der Mahlzeiten sollten Sie nicht trinken. Die Verdünnung des Magensaftes Wasser oder anderen Getränken führt zu einer Verschlechterung der Verdauung und als Folge Verstopfung.

Unbedingt müssen sich daran gewöhnen, zum Frühstück. Bei der Zubereitung der Speisen verzichten muss, Frittieren und dünsten-Produkte. Es ist wichtig zu beachten, dass in den frühen Stadien der Krampfadern Ausfall oder die Begrenzung des Einflusses von auslösenden Faktoren kann die Entwicklung der Krankheit zu stoppen. In den späteren Stadien der Krampfadern die Einhaltung der Grenzwerte kann ihn warnen, die Weiterentwicklung, den Zustand der Patienten erheblich erleichtern und vermeiden Sie gefährliche Komplikationen.